Ich hab mindestens 37 x am Tag gesagt, mir geht es gut - doch ich hab's nicht einaml so gemeint.

Schmerz kommt in vielen Formen vor.

Das leichte Zwicken, 'n bisschen Brennen & der zufällige Schmerz..

xDas sind die normalen Schmerzen mit denen wir jeden Tag leben.x xAber es gibt auch den Anderen, den man nicht ignorieren kann.x

Ein so häftiger Schmerz, der alles andere verdrängt!

Der die ganze Welt verblassen lässt, so dass wir an nichts anderes mehr denken können, außer daran, wie weh es tut.

x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Schmerz .. wir betäuben ihn, wir halten ihn aus, wir umarmen oder ignorieren ihn.

Wie wir mit unserem Schmerz umgehen, liegt an uns.

Schmerz .. man muss ihn einfach aushalten & hoffen, dass er von allein wieder weg geht.

.. & hoffen, das die Wunde, die er auslöst hat, verheilt.

Es gibt keine wirklichen Lösungen & auch keine leichten Antworten.

Am Besten atmet man tief ein & aus und hofft das der Schmerz nachlässt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Meistens kann man den Schmerz kontrollieren, aber manchmal erwischt er einen da, wo man es nicht erwartet hat.

Er trifft einen unter der Gürtelliene & hört nich mehr auf weh zu tun.

Schmerz .. man muss sich ihm einfach stellen. Denn die Wahrheit ist,  dass man ihm nicht entkommen kann.

Das Leben bringt ständig neuen Schmerz !

x doch manchmal bekommt man es mit einer Wunde zu tun, die nicht heilen will. Eine Wunde die immer wieder weit aufgerissen wird.

Vielleicht sind wir nicht dazu bestimmt, glücklich zu sein. Vielleicht hat Dankbarkeit doch nichts mit glücklich sein zutun.

Dankbarkeit bedeutet vielleicht einfach, das, was man hat, so zu sehen, wie es wirklich ist.

Manchmal hat die Wirklichkeit so eine Art, sich von hinten anzuschleichen und einem in den Hintern zu beißen.

 x o x o x o x o x o x o x o x o x o x o x o x o x o x o x o x

Wenn der Damm bricht, kann man nur noch versuchen zu schwimmen!

Man kann sich nicht davor schützen, indem man sich ständig etwas vormacht. Man kann sich nur eine begrenzte Zeit lang etwas vorlügen.

Wir sind müde, wir haben Angst!                             Das zu leugnen ändernt nichts an der Wahrheit..

An einem gewissen Punkt, muss man eine Entscheidung treffen. Grenzen halten nicht andere Leute von einem fern, sie sprerren einen selbst ein.

Das Leben ist kompliziert, so sind wir konstruiert.

Doch manchmal - auch wenn man die besten Absichten hat & die richtigen Entscheidungen trifft, siegt das Schicksal trotzdem.

xNiemanden macht es Spaß die Kontrolle zux xverlieren. Es ist ein Zeichen der Schwäche.x

Es zeigt das man der Aufgabe nicht gewachsen ist.

.. & dennoch gibt es Zeiten, in denen die Dinge einem einfach entgleiten. In denen die Welt aufhört, sich zu drehen, & man erkennt, & man erkennt, dass einem niemand mehr retten kann.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Egal, wie sehr man sich dagegen wehrt, jeder Mensch fällt einmal. .. & es ist eine schreckliche Erfahrung. Aber wenn es etwas Gutes am Fallen gibt, dann ist es die Möglichkeit, die man seinen Freunden gibt, einen aufzufangen.

Wir sehen nur das, was wir sehen wollen und glauben nur das was wir glauben wollen & das funktioniert.

Wir lügen uns selber solange etwas vor, bis uns nach einer Weile, die Lügen wie die Wahrheit vorkommen. Wir leugnen alles so lange, bis wir die Wahrkeit nicht mehr erkennen, auch wenn sie sich direkt vor unserer Nase befindet.

Früher oder später müssen wir alle mal mit dem Verleugnen aufhören. Den Tatsachen ins Auge schauen und uns ins Getümmel stürzen.

Verleugnung - wenn man erstmal damit anfängt, kann man nicht mehr damit aufhören. Es ist wie eine Sucht.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 Aber wie kommt man von dieser Sucht los?

Und?

23.4.15 12:44, kommentieren

Werbung


D a s  J a h r  2 0 I 4  i s t  b a l d  z u e n d e ..

✖  ich bin wieder Single.

✖  ich hab das Arschloch, welches ich geliebt habe & vergessen wollte, immer noch nicht vergessen.

✖  ich vertraue immer noch zu oft den  f a l s c h e n  Menschen.

 

LÄUFT BEI MIR !

21.12.14 18:52, kommentieren